Magdeborn - verlorene Landschaften

Wo einst ein Dorf war, ist heute ein See... Wie der Braunkohle 1978 ein Dorf mit 3500 Menschen geopfert wurde. Viel Zeit, Engagement und Idealismus ist notwedig, um die Erinnerung an wirklich Unwiederbringliches wach zu halten. Zur Gewinnung von Braunkohle wurde nicht nur das Dorf Magdeborn gründlich ausradiert. Gut, die Leute wurden entschädigt, sie wohnen heute woanders, es geht Ihnen wohl gut... Wir hören aber immer wieder - es fehlt trotzdem etwas. Die Heimat, nicht einmal die Erde ist mehr da. Und es geht weiter, Heuersdorf stirbt zur Zeit. Doch damit nicht genug, an den benachbarten Seen werden Pläne diskutiert, die Strände mit Hotels und Bauten zu füllen.